Über mich (der Mikka halt)

Kennst Du das Gefühl? Mal raus zu müssen? Weniger Bock zu haben? Wissen zu wollen, was auf der anderen Seite der Hecke am Ende des Gartens ist?

Ich hab‘ das gehabt, das Gefühl. Und nach einer sechswöchigen Wanderung auf dem Camino Frances hatte ich dann plötzlich die Chance es umzusetzen. Einen neuen Job anzufangen, den ich teilweise von Unterwegs machen kann. Mich zu verändern. Zu wandern, hinter die Hecke zu schauen, und darüber zu schreiben. Ganz locker rauszufinden, wie man am Besten seinen Job von einer Berghütte in den Alpen macht.

Ich bin fast 40 Jahre alt, Neurowissenschaftler, lebe seit Kurzem wieder in meiner alten Heimat, Bayern, und seit vier Jahren wandere ich gerne weite Strecken. Bisher habe ich mir dafür immer Urlaub aufsparen müssen, aber jetzt geht es einfach mal los.

Unterwegs schreibe ich, arbeite ich, und mache ich Bilder. Das Schreiben und Bilder machen, das landet hier.