Gerade einmal zwei Wochen ist es her seit ich vom Camino Frances, dem bekanntesten der Jakobswege (danke HaPe), zurückgekommen bin. Zwei Wochen mich wieder auf das Leben in der Stadt, mein eigenes Bett und die Tatsache dass es vor acht Uhr abends etwas zu Essen gibt. Zwei Wochen in denen viel passiert ist, und die Welt sich ein Stück weit weiter gedreht hat.

Und zwei Wochen in denen mir zwei Dinge sehr bewußt wurden: Ich bin noch nicht fertig mit dem Wandern und das Wandern hat mir mal wieder verdammt gut getan.

weiterlesen